historisches feuerwerkWann das Feuerwerk "erfunden" wurde, lässt sich nicht exakt sagen. Allererste Anfänge kann man sicherlich in den Riten der Naturvölker finden. Dort wurden z.B. Holzkohlestückchen in das Feuer geworfen, was ein mehr oder weniger starkes Funkensprühen zur Folge hatte. Das Wissen, wie man z.B. die Farbe von Flammen beeinflussen kann, sollen schon die alten Ägypter gehabt haben. Es ist bekannt, dass schon 500 v. Chr. von ihnen Schwefel abgebaut wurde.

Erste Berichte von Feuerwerken aus China stammen vom Weltreisenden Marco Polo (1254-1324). Bereits Mitte des 13. Jahrhunderts stellten die Chinesen einen unseren Römischen Lichtern ähnelten Feuerwerkskörper her. Das erste Feuerwerksbuch der Chinesen wird allerdings erst auf das Jahr 1621 datiert.

Durch Handelsbeziehungen mit China gelangten diese Feuerkünste auch nach Arabien. Der Salpeter, der zur Pulverherstellung erforderlich war, wurde aus China importiert und "Schnee aus China" genannt. Von Arabien breitete sich die Kunst der Feuerwerkerei ziemlich schnell über Italien im gesamten Abendland aus.

Wer sich für die historische Entwicklung der Feuerwerkerei und insbesondere der Lustfeuerwerkerei in Deutschland interessiert, dem sei das wunderschöne Buch von Wolfgang Buchwald "Feuerzauber" aus dem Kurt Viebranz Verlag wärmstens empfohlen.